Der Schafmilchbetrieb

familie_gmeiner
Familie Gmeiner

Wir, Thomas und Brigitte Gmeiner, führen seit einigen Jahren erfolgreich den Schafmilchbetrieb und werden dabei von unseren Töchtern Natalie, Theresia und Verena tatkräftig unterstützt. Auch Thomas' Eltern Anton und Katharina sind in der Landschaftspflege eine große Hilfe.

 

Wie alles begann ...

Thomas übernahm die Landwirtschaft seiner Eltern und legte sich im Jahr 2005 drei Schafe zu, weil ihn diese Tiere immer schon fasziniert haben. Damit war der Grundstein für unseren Schafmilchbetrieb gelegt. Aus drei Schafen wurde eine ganze Herde, die nach einiger Zeit sogar die Kühe ablöste.

 

Das Verarbeiten der Schafmilch galt vorerst eher als Experiment. Thomas hatte aber zu seiner Zeit als "Älplar" viele Erfahrungen vom Sennen gesammelt und somit wurde aus dem Experiment ein Erfolg. Inzwischen werden unsere Produkte in der eigenen Hofsennerei von Thomas hergestellt und 65 Milchschafe liefern die wertvolle Milch dafür.

 

Jedes Frühjahr tummeln sich etwa 100-120 Lämmer auf unserem Hof. Rund 15 Lämmer behalten wir jährlich zur Weiterzucht und die übrigen werden verkauft.

 

Philosophie

Unser Motto lautet: "Nur gesunde Tiere erzeugen gesunde Lebensmittel." Das führt dazu, dass wir besonders auf eine artgerechte Haltung und eine natürliche Fütterung Wert legen.

 

Im Sommer haben die Schafe Tag und Nacht Zugang zu ihrer Weide. Einige Wochen des Sommers verbringen unsere Schafe in einer Hütte, etwa 2 km vom Stall entfernt, die von Wiesen umgeben ist. Die restliche Zeit sind sie in unserem Stall und auf der Wiese, die sich dahinter erstreckt.
Während des Sommers fressen sie hauptsächlich das Gras von der Weide, Heu und eine Kraftfuttermischung, die von Thomas selbst hergestellt wird (aus Weizen, Gerste, Hafer, Zuckerschnitzel, Mais und Melasse). Sollte einmal etwas zu wenig Eiweiß im Grundfutter sein, so versuchen wir das mit Luzernepellets und Sonnenblumenschrot auszugleichen.

 

Im Winter sind unsere Schafe im Stall und werden mit dem Heu gefüttert, das wir im Sommer selber herstellen.

 

Unser Ziel ist es so naturnah und ökologisch wie nur möglich zu wirtschaften. Deshalb ist es für uns ganz wichtig, dass kein Soja oder gentechnisch verändertes Futtermittel an unsere Tiere verfüttert wird. Außerdem geben unsere Schafe im Winter keine Milch, weil das der natürliche Zyklus so vorsieht. Im Frühling, wenn die Lämmer zu Welt kommen, geht es wieder los.

 

Vermarktung

Unsere Produkte werden in einem Umkreis von ca. 50 km an kleine Einzelhandelsgeschäfte, Käseläden und Sennereiläden geliefert (eine genaue Auflistung finden Sie unter "Produkte"). Auch die Bregenzerwälder Handelskette Sutterlütty wird einmal pro Woche mit Frischkäse und Joghurt beliefert, aber die größte Auswahl an frischen Schafmilchprodukten wird in unserem Hofladen angeboten. Dort finden Sie neben unseren Köstlichkeiten aus 100% Schafmilch, auch Wollprodukte aus eigener Schafwolle, weitere heimische Produkte wie Honig, Kräutersalz und verschiedene Öle und noch vieles mehr.